Blaschke Bielefeld1 2Wenn der Vater mit dem Sohn. Die Familie Blaschke war mal wieder sehr erfolgreich gemeinsam bei einem Triathlon unterwegs. Diesmal in der Heimatstadt von Göran. Hier ist sein Bericht:

Eigentlich sollte es nur ein Start für Mika sein, aber Mika sagte Papa, dann musst du auch starten – somit habe ich mich am Samstag noch schnell nachgemeldet.

Start war für Mika um 09:10 Uhr im Senner Waldfreibad bei besten Triathlon Bedingungen. Es standen diesmal 50m mehr Schwimmen an und dann auch noch im Freibad auf einer 50m Bahn. Danach musste Mika noch 2,5km Radfahren und 400m Laufen.

Diesmal entschied sich alles schon alles beim Schwimmen. Mika ging das Schwimmen beherzt in der Kraultechnik an. Nach der ersten Bahn musste er dann die stärkeren Schwimmer ziehen lassen und Brust und Rücken weiterschwimmen.

Auf dem Rad, wo diesmal auch einige schon mit Rennrädern unterwegs waren, konnte Mika noch ein wenig heranfahren und einen Platz gut machen. Und auch beim Laufen konnte er seine Stärken ausspielen und weiter an die Gegner heranlaufen, aber die 400m waren dann zu kurz, um es noch nach ganz vorne zu schaffen. Er lief als Zweiter der Jugend C über die Ziellinie.

Ich selbst bin dann um 11:30 Uhr in der zweiten Stargruppe an den Start über die Sprintdistanz an den Start gegangen. Die Bedingungen waren weiterhin top. Ich hatte mir vorgenommen Vollgas anzugehen, um dann zu schauen was hinten heraus noch geht.

Das Schwimmen lief richtig gut und ich konnte die 500m in 8 Minuten bewältigen, womit ich als 3ter meines Starts auf die echt anspruchsvolle Radstecke gehen konnte. Die Radstrecke waren 5 Runden a 4km lang, wobei die eine Hälfte nur berghoch ging und die zweite Bergab. Dabei gib es zwei 180-Grad-Wendepunkte. Ich bin zügig in die Radstrecke eingestiegen und konnte mit 32:45min einen echt guten Radsplit hinlegen.

Leider reichte sich das nicht für das Laufen, wo ich auf den 5km nicht mehr so richtig in Tritt gekommen bin. Schade ist, dass der erste meiner AK mich auf den letzten 200m noch abgekocht hat. Aber insgesamt bin ich super zufrieden und es hat richtig Spaß gemacht. Ich bin Gesamtneunter geworden und 2ter in der AK45.Blaschke Bielefeld2 2