„HerausraGöran Blaschkegend, super, ein echter Hammerwettkampf“ mit diesen Superlativen beschrieb Triathlet Göran Blaschke den Wettkampf in Ratingen. Als einer der wenigen Wettkampfhighlights in der Saison 2020 zog der Triathlon in Ratingen nicht nur viele Altersklassenathleten an, sondern auch etliche Wettklasseathleten. Bei der Volksdistanz reckte Blaschke die Fahnen des SC Altenrheine als Gesamtvierter und Zweiter der AK 40 hoch in den Dreikampfhimmel.

Schon bei den 400 Metern im Schwimmbad setze Göran Blaschke eine Duftmarke und lief als zweitschnellster Schwimmer der Volksdistanz Richtung Rad. Kaum ein Triathlet hat in diesem Jahr Wettkampferfahrung. Darauf nahmen die Organisatoren, die eine perfekt, auch aus hygienischer Sicht, organisierte Veranstaltung auf die Beine stellten, keine Rücksicht. Zwanzig hammerharte Kilometer warteten auf die Aktiven. Knackige Anstiege und rasante Abfahrten mit vielen Kurven forderten die volle Konzentration. Der SCler Blaschke zeigte sich auch hier von seiner besten Seite und fuhr eine der schnellsten Zeiten auf dem Rad. Nur ein Kontrahent konnte ihn beim Bikesplit überholen. Die fünf Kilometer lange Laufstrecke absolvierte er in sehr guten 20:54 Minuten. Damit erkämpfte er sich mit einer Endzeit von 1:04:34 Stunden den vierten Rang in der Gesamtwertung. In seiner Altersklasse musste er nur dem Sieger den Vortritt lassen. Damit hat für Göran Blaschke die Saison doch noch einen versöhnlichen und erfolgreichen Abschluss gefunden.

In einem Einladungswettkampf über die Olympische Distanz duellierten sich etliche Weltklasseathleten, so auch der Sieger und Weltmeister Gustav Iden aus Norwegen. Dieser Wettkampf gab der Veranstaltung internationales Flair.

Volkstriathlon Ratingen

Gesamtplatz: 4
Platz Geschlecht: 4
Altersklassenplatz: 2

Schwimmen: 00:06:45 h
Radfahren + Wechsel: 00:36:54 h
Laufen: 00:20:54 h

Gesamtzeit: 01:04:34 h