Einen harten, aber erfolgreichen Einstieg in die Saison 2019 hat der Ausdauersportler des SC Altenrheine Christian Wesendahl mit dem Duathlon in Alsdorf gewählt.Christian WEsendahl ALsdof 2019 2 Bei sehr kühlen Temperaturen wurde er bei den Deutschen Meisterschaften im Duathlon über die Mitteldistanz Achter in seiner Alternsklasse.

Eigentlich ist der Duathlon in Alsdorf in den letzten Jahren für die Sportler des SC Altenrheine eine feste Größe im Wettkampfkalender gewesen. Aber der Veranstalter hat den Wettkampf in den wettermäßig sehr unsicheren April vorgezogen und die Wettkampfstrecke deutlich verlängert. Mit der Powerman-Serie und den Deutschen Meisterschaften lockte die Veranstaltung aber trotzdem eine illustre Anzahl von hoch motivierten Sportlern nach Alsdorf. In diesem Jahr stellte sich nur Christian Wesendahl als SCler der Herausforderung. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mussten die ca. 450 Sportler zehn Kilometer laufen, bevor sie einen sehr windanfälligen sechzig Kilometer langen Radkurs in Angriff nahmen. Man sah es dem Radkurs nicht an, aber auf den sechs Runden kamen über 400 Höhenmeter zusammen. Christan Wesendahl war gewarnt und ging sehr überlegt die ersten beiden Teilstücke des Duathlon an. Nach 43 Minuten wechselte er von den Laufschuhen auf das Fahrrad. „Der Wettkampf ist lang und ich konnte ihn bei den schwierigen Wetterbedingungen schlecht einschätzen. Darum bin ich eher zurückhaltend angegangen“ beschrieb Wesendahl seine Taktik. Nach 1:42 Stunden hatte der Altenrheiner die Radkilometer, durchgefroren aber glücklich, absolviert. Auf den zweiten zehn Laufkilometern konnte nicht mehr so viel schief gehen. Mit 42 Minuten brachte Christian Wesendahl diese auch schneller hinter sich als beim ersten Durchlauf.

Nach 3:11:16 Stunden hatte der Sportler des SC Altenrheine die erste große Herausforderung der Saison 2019 bewältigt. Für die sehr gute Leistung wurde er mit dem 8. Platz in der AK 40 bei der Wertung der Deutschen Meisterschaft belohnt.