Breitensportveranstaltung lockt über 800 Athleten an

 Otto Reeker von der Altenrheiner Laufabteilung war am Samstag beim Bentheimer Waldlauf über 10 km erfolgreich. Er erreichte bei seinem zweiten Saisonstart mit der Zeit von 50:55 Minuten den 2. Platz in der Altersklasse M 65 und belegte in der Gesamtwertung unter 158 Startern Platz 52. Obwohl der Bentheimer Waldlauf bereits zum 17. Mal stattfand, war es für Reeker die erste Teilnahme an dieser Veranstaltung.

Die Bedingungen waren bei dem Laufevent optimal. Das Thermometer zeigte bei sonnigem Wetter 18 Grad, so dass alle Starter im sommerlichen Outfit starten konnten. Start und Ziel für sechs Läufe waren wieder im Kurpark der Kurklinik Bad Bentheim. In der Bentheimer Breitensportveranstaltung wurden zwei Schülerläufe über 1,9 km, ein Bambinilauf über 500 Meter, 5 km Walking sowie für ambitionierte Läufer und Hobbyläufer Laufstrecken über 5 und 10 km angeboten. Insgesamt waren über 800 Sportbegeisterte am Start. Aus dem nur 23 km entfernten Rheine waren leider kaum Läufer vertreten.

Bei der nächsten für Rheiner Läufer interessanten Laufveranstaltung hat man einen sehr kurzen Weg. Die Laufgemeinschaft Rheine-Elte lädt am Sonntag, 28. April, zum Bahnlauf-Meeting im Rheiner Jahnstadion ein. Dabei steht zum Abschluss um 15.00 Uhr ein 5.000-Meter-Lauf im Programm. Am Freitag, 10. Mai, nehmen die Altenrheiner Läufer in großer Besetzung am 32. Emsdettener Teekottenlauf statt. Der Halbmarathon wird um 17.45 Uhr, der 5-km-Lauf um 17.55 Uhr, der 10-km-Lauf um 18.45 Uhr auf der Sportanlage am Teekotten, dem Stadion von Borussia Emsdetten, gestartet. Bei dieser Veranstaltung wollen die Altenrheiner Läufer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen.