Die Altenrheiner Laufabteilung war am Freitag beim Speller Sommernachtslauf erfolgreich. Heike Weidemann siegte im 21,0975 Kilometer langen Halbmarathon in ihrer Altersklasse W 45. Sie lief mit persönlicher Bestzeit von 1:43:16 Stunden ins Ziel. Ingrid König gewann die Altersklasse W 55. Ihre Siegerzeit betrug 1:48:56 Stunden.

Schnellster Altenrheiner Starter war Christian Wesendahl. Seine Zeit betrug 1:33:58 Stunden. Damit kam er auf Platz 4 der Altersklasse M 40. In der Gesamtwertung erreichte er im Feld von 133 Startern Platz 19. Für Markus Wolff wurden 1:50:02 Stunden gestoppt. Er belegte Platz 10 in der Altersklasse M 40. Paul Nienhaus überquerte den Zielstrich nach 1:56:47 Stunden als 14. der Altersklasse M 50. Jost Hinrichs kam als 15. nach 1:57:37 Stunden ins Ziel. Bernd Brinkhues musste zum ersten Mal in seiner Läuferkarriere ein Rennen vorzeitig beenden. Eine Oberschenkelzerrung zwang ihn bei Kilometer 13 zum Ausstieg.

Über 10 Kilometer gingen vier Altenrheiner im Feld von 209 Athleten an den Start. Schnellster SCA-Läufer war Guido Wilke. Er lief nach 43:29 Minuten als 7. der Altersklasse M 50 ins Ziel. Otto Reeker erreichte in der Altersklasse M 65 den 3. Platz. Für ihn wurde eine Zeit von 50:54 Minuten gestoppt. Markus Heppner überquerte den Zielstrich nach 55:49 Minuten als 25. der Altersklasse M 45. Eugen Kowal beendete den Lauf kurz hinter ihm nach 55:52 Minuten als 5. der Altersklasse M 65.

Die Laufgruppe SC Spelle-Venhaus führte neben dem Halbmarathon- und 10-km-Lauf auch Teamläufe und Jedermannsläufe über 5 km und Schülerläufe über 1 km und 1,3 km durch. Insgesamt waren über 900 Athleten am Start. Die Laufveranstaltung wurde wieder hervorragend organisiert.