Einer wegen ihres besonderen Höhenprofils anspruchsvollen Herausforderung haben sich die Ausdauersportler des SC Altenrheine auf einer der schönsten Laufstrecken des Kreises Steinfurt gestellt. Über 29 Kilometer führt der „Teutolauf“ von der Grundschule in Lengerich-Hohne über den Kamm des Teutoburger Waldes nach Bad Iburg, von wo aus der Weg zurück über den Urberg, den Heidhornberg und schließlich den berüchtigten „Wildschweintrail“ zum Ausgangspunkt zurückführte – wobei die Läufer rund 500 Höhenmeter überwanden.

Am schnellsten meisterte aus den Reihen des SCA Christian Wesendahl die Aufgabe. Der Triathlet benötigte nur 2:23:24 Stunden, was ihm Platz 13 in der Altersklasse M35 und den 95. Rang im Gesamtfeld der 639 Teilnehmer einbrachte.

Mehr Zeit ließ sich das Trio Bernd Brinkhues, Klaus Schmidt und Paul Nienhaus. Brinkhues nutzte den Teutolauf als Vorbereitung auf den Marathon „Steinhart 500“ im November in Steinfurt. Locker absolvierte er die Strecke in 3:06:31 Stunden, womit er in der Altersklasse M 65 den sechsten Rang belegte. Deutlich mehr zu kämpfen mit den empfindlichen Steigungen hatten Klaus Schmidt und Paul Nienhaus, die aber allen Widrigkeiten trotzten und zeitgleich in 3:19:53 Stunden erschöpft, aber glücklich gemeinsam die Ziellinie überquerten.

Für die mit 12,2 Kilometern kürzere Variante des „Teutoburger Waldlaufs“ hatten sich Manfred Ricklin, Birgit Bölker und Steffen Ricklin entschieden, die auch noch die Gastläufer Thomas Große-Coosmann und Jonas Dieckmännken zur Teilnahme motivieren konnten. Manfred Ricklin benötigte 1:01:12 Stunden, was Platz sechs in der Altersklasse M 60 bedeutete. Seine Lebensgefährtin Birgit Bölker überquerte nach 1:10:47 Stunden die Ziellinie (Platz 15 in der Altersklasse W 50), die damit Steffen Ricklin hinter sich ließ, der 1:11:52 Stunden brauchte (Platz 33 bei den Männern). Mit Steffen Ricklin gleichzeitig überquerte Jonas Dieckmännken die Ziellinie, während Thomas Große-Coosmann 1:18:32 Stunden lief.

Den Jedermannlauf über sechs Kilometer absolvierte Jana Ricklin, die nach 36:59 Minuten das Ziel erreichte und damit Platz elf bei den Frauen belegte.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com