Hagen Schossig läuft 10 km in 42:02 Minuten

Die Altenrheiner Laufabteilung erreichte am Samstag in Ibbenbüren-Uffeln beim 10. MBH-Benefizlauf zugunsten der Kinderkrebshilfe gute Ergebnisse. Schnellster SCA-Athlet im 10-Kilometer-Straßenlauf war Hagen Schossig, der bereits nach 42:02 Minuten ins Ziel auf dem MBH-Firmengelände lief. In seiner Altersklasse M 45 belegte er den 3. Platz. In der Gesamtwertung kam er unter 195 Läufern auf Platz 15.SCA MBH Benefizlauf 2017

Stefan Tost überquerte den Zielstrich nach 45:11 Minuten. Er erreichte den 6. Platz in der Altersklasse M 50 und Platz 35 der Gesamtwertung. Otto Reeker lief mit persönlicher Saisonbestzeit von 47:46 Minuten als 2. der Altersklasse M 65 über die Ziellinie. In der Gesamtwertung belegte er Platz 52. Sein Vereinskollege Jost Hinrichs war ihm dicht auf den Fersen. Für ihn wurden 47:49 Minuten gestoppt. Damit kam er auf Platz 8 der Altersklasse M 50 und Platz 53 der Gesamtwertung.

Andre Guthier-Geier blieb ebenfalls unter 48 Minuten. Mit 47:59 Minuten belegte er Platz 9 der Altersklasse M 40 und Platz 58 insgesamt. Eugen Kowal lief nach 52:16 Minuten als 4. der Altersklasse M 65 und 95 der Gesamtwertung ins Ziel. Zum 3. Platz seiner Altersklasse fehlten ihm nur 9 Sekunden.

Über die 5-Kilometer-Distanz war vom SC Altenrheine nur Heinz Beermann am Start. Für ihn wurde eine Zeit von 31:39 Minuten gestoppt. Er siegte in der Altersklasse M 75 und kam in der Gesamtwertung unter 181 Athleten auf Platz 127.

Insgesamt waren rd. 700 ambitionierte Sportler, Freizeitläufer und Walker beim 10. MBH-Benefizlauf zugunsten der Kinderkrebshilfe am Start. Organisiert wurde die Veranstaltung vom TC Rodde Igels in Kooperation mit dem Zulieferbetrieb MBH.

Start und Ziel waren auf dem Firmengelände. Die Firma MBH stellte im Firmengebäude auch die Kantine und die Umkleide- und Duschräume für die Laufveranstaltung zur Verfügung. Das Firmengebäude war auch Ausgangspunkt für geführte Mountainbike-Touren im nahe gelegenen Teutoburger Wald.

Das Erfolgsrezept der Veranstaltung lag auch bei der 10. Auflage in einem sportlichen Highlight für jeden, eingebunden in ein Familienfest für einen guten Zweck. Die eigentliche Laufveranstaltung wurde ergänzt durch ein buntes Rahmenprogramm, u. a. mit Bungee-Trambolin, Hüpfburg und Segway Parcour, einer großen Tombola und einem Luftballonwettbewerb. Alles hatte das Organisationsteam für die Veranstaltung bedacht. Auch der Wettergott meinte es gut. 15 Grad und sonniges Wetter waren für die Laufveranstaltung ideal.