Auch bei der 19. Auflage des Laufwettbewerbs „Rund um den Offlumer See“, hervorragend organisiert vom Lauftreff des SUS Neuenkirchen, sicherten sich die Ausdauersportler des SC Altenrheine etliche Plätze auf dem Siegerpodest. Den Auftakt zur erfolgreichen Wettbewerbsteilnahme eröffnete Fabian Birkheuer als schnellster Läufer im 5,7 km-Lauf. Bereits nach 21:12 Minuten durchlief er den Zielbogen und siegte damit als junges Lauftalent eindrucksvoll im starken Teilnehmerfeld. Eine gute Minute später folgte Teamkollege Christian Wesendahl, der mit 22:38 Minuten Altersklassensieger der M35 wurde. Harry Busch beendete nach 24:17 Minuten die finale Stadionrunde und belegte damit den zweiten Platz in der AK M50. Mit Aloysia Wegmann stellte das Altenrheiner Team mit 28:06 Minuten in der W55 eine weitere Altersklassensiegerin.

Sabine Roß zeigte eine starke Laufleistung und belegte in 32:47 Minuten den 3. Platz in der AK W45. Laufroutinier Heinz Beermann komplettierte das Team in diesem Laufwettbewerb. Nach beeindruckenden 33:04 Minuten hatte er die Laufstrecke bei sommerlichen Temperaturen bewältigt und siegte hochverdient in der Männerklasse M75. Acht Langstreckler des 14-köpfigen SCA-Teams entschieden sich für die 10 km-Wettkampfstrecke, die traditionell als weitläufigen Rundkurs um den Offlumer See absolviert wird. Guido Wilke wurde als schnellster SCA-Teamläufer mit 41:23 Minuten Zweitplatzierter der AK M50 und verbesserte sich damit um satte 2(!) Minuten gegenüber dem Vorjahr. Gleich zweimal durfte Petra Romberg aufs Siegerpodest. Mit einer Finisherzeit von 44:42 Minuten war sie die Drittschnellste Frau im Gesamtfeld und siegte ebenso in der Altersklasse W45. Stefan Tost teilte sich angesichts der Temperaturen die Kräfte gut ein und überholte im letzten Drittel noch etliche Wettkämpfer. Seine Laufzeit wurde nach 47:27 Minuten gestoppt. Eddy Tepe und Ralf Hesping bildeten vom Start weg ein Laufduo und setzten sich mit einem Kilometerschnitt von knapp unter 5 Minuten eine Zielzeit unterhalb der 50 Minuten-Marke. Mit 49:41 Minuten erreichten sie punktgenau die gesetzte Zielmarke. Klaus Schmidt folgte knapp eine Minute später. Mit 50:37 Minuten wurde er Drittplatzierter in der AK M 55 und durfte sich über ein Präsent freuen. Angestachelt vom Moderator erhielt Otto Reeker von seinen Laufkollegen einen Extra-Applaus. Mit 51:29 Minuten wurde er Dritter in der stark besetzen M65-Altersklasse. Eugen Kowal komplettierte die guten Wettkampfleistungen der SCA-Läufer. Nach 53:17 Minuten nahm er angesichts der äußeren Bedingungen erleichtert und zufrieden die angereichte Erfrischung entgegen. Der nächste regionale Wettkampf für die Ausdauersportler findet „direkt vor der eigenen Haustür“ statt. Der vom FC Eintracht Rheine und der LG Elte organisierte Sommerlauf findet bereits am kommenden Freitag im Bentlager Wald statt. Viele SCA-Ausdauersportler sind bereits als vorangemeldete Läufer gelistet.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com