Mit dem elften Rang kehrten die vier SCler vom ersten Start der Verbandsliga in der noch jungen und recht kühlen Saison aus Versmold zurück. Bester Starter des SC Altenrheine war Christoph Dirkes.Versmold 2017 4 Small

 Triathlon ist eigentlich eine typische Sommersportart. Doch wenige Tage vor dem ersten Kräftevergleich in der Verbandsliga sah es nach Winterspielen aus. Sehr kühle Temperaturen machten ein Schwimmen im unbeheizten Freibad in Versmold unmöglich. Kurzentschlossen verlegten die Organisatoren das Schwimmen in das benachbarte Hallenbad. Diese kluge Entscheidung wurde vom Wettergott wohlwollend zur Kenntnis genommen und er bescherte dem sonst perfekt agierendem Organisationsteam und den Aktiven einen tollen und gut temperierten Wettkampftag.

 Um die tausend Meter im Hallenbad mit einer gut trainierten Athletenschar der Verbandsliga ordnungsgemäß über die Bühne zu bringen, teilte das Organisationsteam die Verbandsliga in zwei Gruppen. Damit ging zwar ein wenig die Spannung aus dem Wettkampf, aber der Wettstreit lief sehr fair ab. Riesenschritte hatte Christoph Dirkes im Wintertraining in der ersten Disziplin gemacht. Das machte er auf den ersten tausend Metern des Triathlon in Versmold schnell deutlich. Er führte die Altenrheiner Vierergruppe, Dirkes, Uhlenbruch, Wesendahl und Wildt, nach knapp 16 Minuten reiner Schwimmzeit in die Wechselzone. Aufgrund der kühlen Witterung dauerte der Wechsel etwas länger, denn viele Athleten wappneten sich für die Radstrecke mit warmer Kleidung. So ging Ralf Uhlenbruch als erster Altenrheiner auf die knapp 40 Radkilometer. Hier konnte Christoph Dirkes aber seinen zweiten Trumpf ausspielen. Nach 1.06.30 wechselte er bei ordentlichem Gegenwind in die Radschuhe. Ganz stark präsentierte sich auch Christian Wesendahl. Nach gutem Schwimmauftakt fuhr er in der vierten Runde an Ralf Uhlenbruch vorbei und setzte sich deutlich ab.

Die zehn abschließenden Laufkilometer führten durch den Versmolder Park. Auf der abwechslungsreichen Runde setzte Ralf Uhlenbruch noch einmal Akzente. Christoph Dirkes, der nach 2.02.54 Stunden den 29. Platz in der Verbandsliga belegte, konnte er nicht mehr gefährden. Zwischen Christian Wesendahl und Ralf Uhlenbruch entbrannte ein spannender Kampf um den zweiten Platz in der Vereinswertung. Nur Seitenstechen in der dritten Laufrunde bei Christian Wesendahl ließen Ralf Uhlenbruch trotz schneller Laufzeit noch an seinem VEreinskollegen vorbeiziehen. Nach 2.06.30 Stunden lief er als 40. der Liga ins Ziel. Nur 43 Sekunden später beenden Christian Wesendahl das Rennen als 43. der Verbandsliga.

Reinhard Wildt, erfahrener Ironman und ältester Starter des SCA, bestritt sein erstes Ligarennen. Souverän spulte er die Kilometer auf dem Rad und in den Laufschuhen ab. Nach 2.21.13 Stunden komplettierte er die Altenrheiner Mannschaft, die einen guten elften Platz in der Verbandsliga belegte.

29

Dirkes,

Christoph

2:02:54

18:15

1:06:30

38:10

40

Uhlenbruch,

Ralf

2:06:30

17:55

1:11:21

37:15

43

Wesendahl,

Christian

2:07:13

19:22

1:08:55

38:56

62

Wildt,

Reinhard

2:21:13

23:06

1:15:25

42:43

11. SC Altenrheine 174

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com