Berichte

Ingrid König und Wolfgang Auffenberg finishen die Marathon-Distanz unter vier Stunden

STEINFURT. Mit einem Quintett ging die Ausdauerabteilung des SCA Altenrheine bei der 7. Auflage der Laufveranstaltung „Steinhart 500“ an den Start. An die Marathondistanz, deren 500 Höhenmeter dem Lauf seinen Namen verleihen, wagten sich Ingrid König und Wolfgang Auffenberg. König, die sich recht spontan zum Start entschieden hatte, blieb trotz Schwierigkeiten auf der Schlussrunde in 3:57:32 Stunden unter der magischen Vier-Stunden-Grenze und schaffte es in der Altersklasse W55 auf den dritten Platz. Wolfgang Auffenberg finishte in 3:46:38 Stunden, was in seiner Altersklasse M 50 den sechsten Rang bedeutete.

Am vergangenen Sonntag richtete der DJK Gütersloh den dritten Lauf der Trail & Road Cup-Serie aus. Der TRC war diesmal eingebettet in die NRW Halbmarathon-Meisterschaft, so dass eine starke Konkurrenz zu erwarten war.

Für die Läufer der Short-Wertung ging es vom Gütersloher Stadion aus über einen sehr flachen Rundkurs von 10 km, der zurück zum Stadion zurückführte.

Dem gegenüber hatten die Teilnehmer an der Classic Wertung einen amtlich vermessenen Rundkurs zweimal zu absolvieren. Im Ziel war damit exakt eine Halbmarathonstrecke gelaufen worden.

Bereits zum 23. Mal hatte der Turnverein Lengerich-Hohne wieder zum Teutolauf geladen. Mehr als 1700 Teilnehmer stellten sich den drei angebotenen Strecken über den Jedermannlauf mit 6 km, den Waldlauf über 12 km und den Teutolauf mit 29 km. Dabei waren unterschiedliche Höhenmeter für die Läufer zu bewältigen. Unzählige Vereinsmitglieder säumten als Ordner insbesondere die 29 km lange Strecke, um den Läufern den richtigen Weg zu weisen. Von Lengerich ging es bis nach Bad Iburg und streifte auf dem Rückweg die Grenzen von Hagen a.T.W. Die äußeren Bedingungen mit Sonnenschein und optimalen Temperaturen machten den Läuferinnen und Läufern sichtbar Spaß.

Auffenberg muss verletzt passen / Bölker verfehlt nur knapp Platz 3

35 Jahre Allerheiligenlauf in Nordwalde. Ein absolut beachtliches Jubiläum für eine Laufveranstaltung im Breitensport.

Auch in diesem Jahr wurde dieser Volkslauf durch die Mitglieder des SC 28 Nordwalde in hervorragender Manier ausgerichtet. Viele unterschiedliche Strecken vom Bambinilauf bis zum 10 km Lauf wurden den Sportlern zur Auswahl gestellt.

Vom SC Altenrheine stellten sich Melanie Auffenberg, Birgit Bölker und Manfred Ricklin bei sonnigem Wetter den Anforderungen der 10 km Strecke.

Auch beim zweiten Lauf zum Trail & Road-Cup 2018 dominierte das Altenrheiner Trio mit beeindruckenden Finisherzeiten die jeweiligen Altersklassen. Die ostwestfälische Stadt Werther war diesmal Start- und Zielpunkt für die etwa 1500 teilnehmenden Ausdauersportler.

Birgit Bölker, Ingrid König und Manfred Ricklin nahmen gut trainiert und motiviert teil.

Zum Seitenanfang